Wunderschöne Stadt trifft herzigen Wald

Von einem anderen Nähprojekt, welches ich hier bei Gelegenheit noch vorstellen werde, blieb noch ein Stück des süssen, dunkelblauen Eulen-Jerseys «Woodland Hearts» übrig. Für ein normales T-Shirt reichte es nicht aus, weshalb ich entschied, ein zweifarbiges Raglanshirt zu nähen.

Das Raglanshirt Geneva Raglan Tee von Named sah ich schon auf vielen Nähblogs. Nun wurde es an der Zeit, dieses Schnittmuster selbst auszuprobieren. Die geschwungenen Raglannähte gefallen mir bei diesem Shirt besonders gut.

Da ich bei neuen Schnittmustern in der Grösse oft unsicher bin, verglich ich es mit einem T-Shirt-Schnittmuster, das ich bereits mehrfach genäht habe. Ich entschied mich, das Geneva Raglan Tee um die Hüfte auf beiden Seiten um je 1 cm zu verbreitern. Auch den Halsausschnitt vergrösserte ich – hinten und auf den beiden Seiten bei den Schultern um 2 cm, vorne um 3 cm.

Im Schnittmuster ist eine Nahtzugabe von 1 cm bereits enthalten. Ohne gross zu überlegen, nähte ich die Schulterabnäher mit dieser Zugabe. Die Schulterabnäher liefen dadurch sehr spitz zu, was zwar witzig, aber in keiner Weise schön aussah. So trennte ich die Abnäher nochmals auf und nähte sie gemäss der eingezeichneten Schnittmusterlinie (nicht der Nahtzugabe entlang) – so wie es eigentlich vorgesehen ist ;-).

Mit diesen Änderungen sitzt das Shirt sehr gut. Ich habe mir bereits noch weitere Geneva Raglan Tees als Basics genäht und werde im Herbst sicher einmal eine langärmlige Version in Angriff nehmen.

 

In Kürze

  • Stoff: Jersey  ”Woodland Hearts” (Öko-Tex Standard 100) by bienvenido colorido von Swafing und dunkelblauer Jersey  ebenfalls von Swafing. Gekauft in der Stoffecke in Wien

  • Schnittmuster: Geneva Raglan Tee von Named , https://www.namedclothing.com

 

Verlinkt bei

Follow me on Instagram: chanfa.fashion